Online Shop

Exodus - Der Auszug aus Ägypten

Der Exodus (Auszug) bzw. ξοδος ist der griechische Name für das 2. Buch Mose des Alten Testaments und berichtet die Geschichte vom Volk der Israeliten, wie es aus der ägyptischen Sklaverei gerettet und zum Volk Gottes wurde. Die Exodus Geschichte beschreibt den Auszug aus Ägypten und wie die Hebräer auf wundersamerweise trockenen Fußes das Rote Meer durchquerten und sich auf die Halbinsel Sinai in Sicherheit brachten.   

Zunächst knüpft es an das Ende vom 1. Buch Mose an, in welchem es um die Schöpfung, Arche Noah und dann die Ur-Geschichte Israels von Abraham bis Jakob (später auch Israel genannt) geht.

Jakob geht mit seiner Familie nach Ägypten, wo sein Sohn Joseph als Wesir des Pharaos die ganze Region durch kluge jahrelange Vorratssammlung vor dem Verhungern bewahrt. Die Familie siedelt sich im Nildelta an und wird dort zu einem großen Volk. Aus Angst vor dieser Größe werden die Israeliten später zum Sklavendienst durch den Pharao Ägyptens gezwungen. Die Hebräer waren ohne Rechte und mussten unter widrigen Umständen für den Pharao arbeiten. Einestages befiel der Pharao alle neugeborenen Söhne der Hebräer zu töten. Daraufhin legte Moses Mutter ihren Sohn in einen Weidenkorb und versteckte diesen im Schilf am Ufer des Nils. Die Tochter des Pharao entdeckt den kleinen Jungen und nannte ihn Mose. Sie zieht ihn später als ihren eigenen Sohn am Hofe des Pharaos auf. 

Mit 40 Jahren tötet Mose einen ägyptischen Aufseher und muss nach Median fliehen. Später erscheint ihm Gott in einen brennenden Dornbusch am Berg Sinai. Er wurde von Gott auserwählt das Volk Israel zu retten und aus Ägypten herauszuführen. Doch als Mose den Pharao bat, das Volk Israel ziehen zu lassen, weigerte sich der ägyptische Herrscher. Schließlich seien die Hebräer wichtige und kostenlose Arbeiter, die er benötigte. Daraufhin schickte Gott Plagen um den Pharo zu bewegen das Volk ziehen zu lassen. Pharao brach immer wieder sein Wort die Israeliten ziehen zu lassen, so dass am Ende es zehn Plagen bedurfte. Erst wandelte sich das Nilwasser zu Blut und die Fische starben. Das Wasser vom Nil wurde somit als Trinkwasser ungenießbar. Dann bedeckten unzählige Frösche das ganze Land. Riesige Schwärme von Stechmücken überfielen anschließend die Menschen und Tiere. Die damit verbundene Viehpest tötete Nutztiere wie Pferde, Kamele und Schafe. Auch Geschwüre befielen dann Menschen und Vieh. Die siebte Plage zeigte sich durch ein Hagel-Unwetter, welches eine Verwüstung der Felder mit sich zog. Darauf folgt die Verwüstung der Heuschrecken. Die Finsternis war die neunte Plage und bedeckte das ganze Land drei Tage lang. Als letztes starben alle Erstgeborenen Menschen und Tiere durch den Engel Gottes, an dessen Haus (Türrahmen) nicht das Blut eins unschuldigen Lammes gestrichen wurde.In der Nacht des Auszugs wurde auch das Passahfest Israels (Vorbeiziehen) zum ersten Mal gefeiert. Da auch in dieser Nacht der Sohn des Pharaos starb, lies er schließlich seine Sklaven aus Ägypten ziehen. 

Beim Auszug aus Ägypten, griechisch Exodus genannt, der zum Berg Sinai in Midian gehen sollte, führt Mose das Volk zuerst über einen Umweg bis ans Rote Meer (Yam Suf) und mit einem Wunder Gottes, als er das Meer teilte, durch das Rote Meer hindurch. 

Der Pharao Ägyptens verfolgte die Israeliten und kam mit seinem gesamten Heer in den riesigen Fluten um, beim Versuch die Israeliten wieder zurückzuholen. Das geteilte Meer fiel wieder in sich zusammen, sobald die Israeliten das rettende gegenüberliegende Ufer erreicht hatten und erschlug alle Ägypter. Der Auszug aus Ägypten war somit gelungen. Am Berg Sinai erhalten die Israeliten von Gott die Zehn Gebote. Der Exodus Geschichte bzw. der Auszug aus Ägypten gilt als Geburtsstunde des Volkes Israel.

Im letzten Abschnitt des 2. Buch Mose wird über die Errichtung der Stiftshütte berichtet, in welche die Israeliten dem Herrn dienen und anbeten sollen. Gott möchte sichtbar unter seinem Volk wohnen, und so erhält Mose einen ganz genauen Bauplan zu diesem mobilen Tempel, der auf dem himmlischen Original basiert. 

Im Zentrum dieser Stiftshütte im sogenannten Allerheiligsten steht die Bundeslade, in der Mose die 10 Gebote hineingelegt hat. Über dem Allerheiligsten schwebt die Herrlichkeit Gottes in Form einer Wolkensäule am Tag und einer Feuersäule bei Nacht als sichtbares Zeichen von Gottes Gegenwart.

Für detaillierteres Bibelwissen und wissenschaftliche Erkenntnisse der Exodus Geschichte, empfiehlt sich der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm "Patterns of Evidence: Auf der Suche nach den Spuren des Exodus“ und das Buch „Die Akte Exodus

 

DVD: Patterns of Evidence - Exodus

tl_files/content/bilder fuer produktseiten/patterns_of_evidence/DVD 3d ohne hintergrund FSK 6.png

Patterns of Evidence: Auf der Suche nach den Spuren des Exodus

Die Glaubwürdigkeit der Bibel wird zunehmend in Frage gestellt. Die meisten Archäologen sind der Meinung, es gebe keine Belege dafür, dass der Auszug der Israeliten als Sklaven aus Ägypten, der Exodus, so wie er in der Bibel beschrieben wird, jemals stattfand.

Den Filmemacher Timothy Mahoney packte eine Glaubenskrise, als er sich fragen musste: „Ist dieses zentrale Ereignis der Bibel wirklich nur ein Mythos?“ Er begann zwölf Jahre lang weltweit zu recherchieren, um die Wahrheit herauszufinden. Das Ergebnis seiner Spurensuche ist die umfassendste Dokumentation über den Exodus, die je in einem Film festgehalten wurde.

Patterns of Evidence: Auf der Suche nach den Spuren des Exodus entschlüsselt das Geheimnis dieser uralten Erzählung und vergleicht aktuelle Forschungsergebnisse mit Details der biblischen Schilderung. Dabei fügen sich alle Funde zu einem schlüssigen Muster zusammen, das so gut zum biblischen Exodus passt, dass unsere Sicht auf die Geschichte des Orients überdacht werden muss.

tl_files/content/bilder fuer produktseiten/patterns_of_evidence/Patterns of Evidence--Set1--01.jpg

Durch beeindruckende Computeranimationen lässt der mit 13 Preisen ausgezeichnete Film Geschichte lebendig werden. Dies wurde auch beim Christian-Cinema Wettbewerb gewürdigt, so dass dieser Dokumentarfilm zum Sieger 2016 des Christian-Cinema-Wettberwerbs 2016 gekührt wurde.

Christian Cinema’s Movie Madness 2016 winner is...

Führende Experten erläutern in Interviews den Stand der Wissenschaft. Darunter die Top-Archäologen Israel Finkelstein, Kent Weeks und David Rohl. Benjamin Netanjahu und Schimon Peres erzählen, was die Geschichte des Exodus für sie persönlich bedeutet.

Wenn Sie wissen wollen, wie bisherige Zuschauer diesen Dokumentarfilm fanden, dann lesen Sie jetzt Feedback zum Film.

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und urteilen Sie selbst!

Wenn Sie eine Vorführlizenz erwerben möchten, kontaktieren Sie uns.

 

Die Akte Exodus

Die Akte Exodus ist die deutsche Erstausgabe von Dr. Lennarts Möllers dritten, überarbeiteten Auflage „The Exodus Case“.

  • Wo führte Mose das Volk Israel durchs Rote Meer?
  • Liegt der Berg Horeb (Sinai) in Saudi-Arabien?
  • Wo liegt Midian? Finden sich dort Spuren der Israeliten?
  • Gibt es den gespaltenen Fels, aus dem Wasser floss?
  • Wo stand der Altar für das goldene Kalb?

 

tl_files/1mg/1 Web-mitte-Exodus.jpg

Fotografisch dokumentierte Funde und ausserbiblische Quellen werfen erhellendes Licht auf die biblische Geschichte! Fragen, die immer wieder gestellt werden, finden überraschende Antworten!

Machen Sie sich auf eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Exodus. Begleiten Sie Dr. Möller zu den Spuren des Exodus. Staunen Sie über die Glaubwürdigkeit der Bibel.